Kreditkarten Gebühren im Überblick

Eine Kreditkarte ist im Grunde ein ausgesprochen bequemes Zahlungsmittel und verbreitet sich auch im deutschsprachigen Raum immer weiter, nachdem es vor allem in Amerika und England seit Jahren ein geläufiges Mittel zur Bezahlung darstellt. Doch Kreditkarten sind nur unter Umständen kostenlos - und auch wenn eine Kreditkarte als „gratis“ beworben wird, so muss das noch lange nicht bedeuten, dass tatsächlich keine Kosten anfallen.

Fixkosten bei Kreditkarten

Der größte Faktor bei den Fixkosten ist die so genannte Jahresgebühr oder auch Nutzungsgebühr bzw. Jahresnutzungsgebühr: bei einigen Kreditkarten wird sie im ersten Jahr erlassen und fällt ab dem zweiten Jahr an, manche Kreditkarten sehen eine dauerhafte Jahresgebühr von 0 Euro vor, andere Nutzungsgebühren belaufen sich hingegen auf 20 Euro, 30 Euro, 60 Euro oder auch 200 Euro pro Jahr.

Die Höhe der Jahresgebühr orientiert sich oftmals auch am Umfang des zusätzlich zur Karte angebotenen Services - so zahlt man beispielsweise für integrierte Versicherungen, wie Auslandkrankenversicherung oder eine Reiserücktrittsversicherung, zusätzlich, das gleiche gilt für Angebote wie die Nutzung der VIP Lounge an Flughäfen.

Generell sollte man sich von einer Jahresgebühr nicht abschrecken lassen, denn nicht immer bedeutet die wegfallende Jahresgebühr, dass die Kreditkarte durchschnittlich günstiger ist, als eine Karte mit vorhandener Gebühr. Zusätzliche Fixkosten, die allerdings marginal ausfallen, sind Kosten für ein besonderes Kartendesign oder auch die Ausstellung einer Partnerkarte.

Variable Kreditkartengebühren

Nicht alle Kosten, die bei einer Kreditkarte anfallen, sind festgeschrieben, der Großteil der Kosten verbirgt sich vielmehr in variablen Gebühren, die je nach Kreditkarte recht hoch sein können. Es fallen Gebühren an bei:

- Bargeldabhebungen
- Bezahlen in Fremdwährung
- Inanspruchnahme der Möglichkeit zur Teilzahlung

Je nach Einkaufsverhalten sind es diese Faktoren, die bei der Wahl der richtigen Kreditkarte entscheidend sein sollten: wer oft im Ausland unterwegs ist, sollte auf günstige Auslandsgebühren achten, wer oft Bargeld abheben möchte, sollte dort die gebühren im Augen behalten.

Fallen Kosten für Euro-Umsätze oder das Kreditkartenbanking online an, so sollte man sich eine andere Kreditkarte aussuchen - dies und alles andere gilt sowohl für Debit- als auch für Prepaid Kreditkarten .