Chartmuster für den Handel mit Kryptowährungen

Ein Chartmuster ist eine Anordnung von Kurskerzen (Balken usw.) auf einem Chart, in der ein Muster von Marktbewegungen erwartet wird. Warum brauchen wir sie? Sie werden verwendet, um praktisch in die Zukunft sehen zu können. Es ist seit langem zu beobachten, dass sich Aktiencharts nicht chaotisch, sondern nach bestimmten Klischees bewegen. Übrigens bewegen sich auch die Diagramme der Lufttemperatur, der Wassertemperatur und mehr nach bestimmten Mustern. Die Fähigkeit, Charts zu „lesen“, kann genutzt werden, um zukünftige Kursbewegungen vorherzusagen.

Jemand sitzt vor dem Laptop und betreibt Chartanalyse Quelle: https://unsplash.com/photos/pypeCEaJeZY

Alle Modelle werden je nach Verlauf des Graphen in bedingte Gruppen eingeteilt. Es gibt 3 Haupttypen von Mustern.

Trendfortsetzungsmuster

Ein Trendfortsetzungsmuster wird gebildet, wenn sich der Kurs bereits in einem bestimmten Trend bewegt. Wenn Sie ein solches Muster erkannt haben, bedeutet das, dass der Preis bereit ist, in die gewählte Richtung zu gehen. Die beliebtesten Trendfortsetzungsmuster sind: Rechteck, Wimpel und Keil.

Trendumkehrmuster

Diese bilden sich am Ende eines Trends, wenn dieser sich abgeschwächt hat. Wenn Sie das Auftreten eines Umkehrmusters identifiziert haben und der Kurs sich im Trend befindet, wird sich in vielen Fällen die Kursbewegung ändern, nachdem sich ein klares Paradigma gebildet hat. Ein Umkehrmuster weist Sie darauf hin, dass der aktuelle Trend zu Ende geht. Dazu gehören doppelte und dreifache Tiefpunkte, doppelte und dreifache Spitzen, Köpfe und Schultern, Umkehrkeile, abwärts und aufwärts gerichtete Dreiecke.

Neutrale Modelle

Es ist wahrscheinlich, dass sie die Charts in eine neue Bewegung bringen, aber der Vektor der Bewegung bleibt unbekannt. Solche Modelle können während einer Flaute oder eines Trends auftreten. Was ist die Bedeutung von neutralen Modellen? Eine solche Identifikation ist wertvoll, weil Sie im richtigen Moment einen neuen Handel am Punkt des Ausbruchs eröffnen können. Solche Broker wie easyMarkets ermöglichen Ihnen die Nutzung von Charts und sorgen dafür, dass Sie viel sicherer handeln können. Außerdem ist easyMarkets jetzt bei TradingView verfügbar und bietet Ihnen zusammen zahlreiche Vorteile, wie den Einblick in die Zukunft der Aktien, Kryptowährungen und anderen handelbaren Vermögenswerte.

Grafische Modelle und Verluste

Bei der Verwendung eines GMs werden Trader, insbesondere Anfänger, empört, wenn der Chart nicht dorthin geht, wo das Modell es anzeigt. Zugegeben, Modelle geben etwa Zweidrittel der Zeit wahrheitsgemäße Informationen an. In einigen Bereichen des Marktes können sie nahezu nutzlos sein. Aber eine detaillierte Analyse des Marktes über viele Jahre zeigt, dass GMs sehr informativ sind. In manchen Zeiträumen können sie eher schädlich als hilfreich sein.

GM und Fundamentalanalyse

Fast alle Trader verwenden zwei Arten der Analyse: die grafische und die fundamentale. Es ist unklug, wenn Sie die Nachrichten ignorieren. Allerdings ist es auch sehr schwierig, allein mit Nachrichten Profit zu machen, da die veröffentlichten Informationen nutzlos sind. Wenn die grafische Analyse ein Signal gibt und die Fundamentalanalyse es bestätigt, ist es ein idealer Zeitpunkt, um in den Markt einzusteigen. Wenn sich die beiden Analysen in ihren Schlussfolgerungen widersprechen, ist es besser, auf den Handel zu verzichten.

Fazit

Wenn Sie sich entscheiden mit Kryptowährungen zu handeln, ist es empfehlenswert, wenn Sie Chartanalyse betreiben. Auf diese Weise werden Sie in Zweidrittel der Fälle die Marktsituation im Blick behalten. Des Weiteren minimieren Sie das Risiko eines Verlustes und maximieren die Wahrscheinlichkeit erfolgreich aus dem Handel herauszugehen. Allerdings sollte Sie immer wachsam sein, denn nicht immer ist den Trends zu trauen. Am besten Sie vereinen die grafische und die fundamentale Analyse miteinander, um erfolgreich mit Kryptowährungen handeln zu können.

Ähnliche Beiträge: