Mit dem KfW Studienkredit das Studium finanzieren

Studieren ist teuer - das müssen ins Besondere Studenten, die weder von ihren Eltern unterstützt werden bzw. werden können, noch BAföG empfangen. Nicht immer bietet sich ein Nebenjob an, der sich mit dem Studium gut vereinbaren lässt. In solchen Fällen macht ein Studienkredit Sinn - vergeben wird dieser von mehreren Banken, günstige Zinsen bietet die KfW.

Der Studienkredit 174

Die KfW Bank bietet für Studierende eine spezielle Finanzierung, und zwar den Studienkredit 174. Studierende erhalten in dessen Rahmen monatlich bis zu EUR 650 (mind. EUR 100) ab dem ersten Semester, maximal jedoch für eine Dauer von 14 Semestern. Die besuchte Hochschule muss staatlich anerkannt sein und sich in Deutschland befinden. Der Antragsteller muss volljährig aber maximal 34 Jahre alt sein.

Wer wird gefördert?

Neben den oben genannten Altersbeschränkungen existieren weitere Voraussetzungen für den KfW Studienkredit. Als Antragsteller:

  • studieren Sie Vollzeit an einer staatlich anerkannten bzw. staatlichen Hochschule, Fachhochschule oder Universität in Deutschland und

  • haben noch keinen berufsqualifizierenden Hochschulabschluss
Wichtig: Ein Bachelorabschluss wird nicht im Sinne eines Erstudiumsabschluss gewertet. Das bedeutet, dass mit dem KfW Studienkredit ein konsekutives Masterstudium finanziert werden kann. Nicht beeinträchtigt wird der Fortlauf des Darlehens, wenn der Kreditnehmer im Laufe seines Studiums in ein Teilzeitstudium wechselt.

Um den Kredit mit der Programmnummer 174 beantragen zu können, müssen Sie entweder deutscher Staatsbürger sein, oder:

  • EU-Bürger, der sich seit mindestens 3 Jahren ständig in Deutschland aufhält

  • Familienangehöriger eines Bürgers der Bundesrepublik, Sie und der Bundesbürger halten sich in Deutschland auf

  • Familienangehöriger eines EU-Staatsbürgers, Sie und der EU-Staatsbürger halten sich in Deutschland auf

  • Bildungsinländer
Grundsätzlich kann der Studienkredit der KfW Bank mit dem Bildungskredit und dem BAföG kombiniert werden.

KfW-Studienkredit

Kreditkonditionen

Die Zinsen des Darlehens sind variabel. Festgelegt wird der Zinssatz immer zum 1. Oktober und 1. April, jeweils für ein halbes Jahr. Basis für die Zinsbildung ist der 6-Monats EURIBOR. Damit das Zinsrisiko für den Kreditnehmer in etwa kalkulierbar bleibt, wird mit der Bank ein Zinscap bzw. ein Höchstzinssatz für eine Dauer von 15 Jahren (gerechnet ab Vertragsschluss) vereinbart. Beispiel: Sollzins 3,69 %, Effektivzins 3,75 %, Höchstzins 8,61 %.

Zwei Zinsoptionen bestehen in der Tilgungsphase:

Das Darlehen kann mit den variablen Zinsen fortgeführt werden, oder man wählt eine Festzinsoption. Vorteil: mehr Sicherheit und weniger finanzielles Risiko für den Kreditnehmer, dafür jedoch erfolgt ein kleiner Zinsaufschlag, außerdem wird der Zinssatz nur für eine Dauer von 10 Jahren festgeschrieben (auch wenn die Tilgung länger als 10 Jahre dauert).

Zinsübersicht (Festzins):

  • 1 Jahr Zinsbindung: Sollzins 3,27 %, Effektivzins 3,33 %
  • 2 Jahre Zinsbindung: Sollzins 3,28 %, Effektivzins 3,33 %
  • 3 Jahre Zinsbindung: Sollzins 3,29 %, Effektivzins 3,34 %
  • 4 Jahre Zinsbindung: Sollzins 3,46 %, Effektivzins 3,52 %
  • 5 Jahre Zinsbindung: Sollzins 3,56 %, Effektivzins 3,62 %
  • 6 Jahre Zinsbindung: Sollzins 3,67 %, Effektivzins 3,73 %
  • 7 Jahre Zinsbindung: Sollzins 3,78 %, Effektivzins 3,85 %
  • 8 Jahre Zinsbindung: Sollzins 3,98 %, Effektivzins 4,05 %
  • 9 Jahre Zinsbindung: Sollzins 4,08 %, Effektivzins 4,16 %
  • 10 Jahre Zinsbindung: Sollzins 4,34 %, Effektivzins 4,43 %
Wichtig: die anfallenden Zinsen werden monatlich von den Auszahlungen abgezogen. Das bedeutet, dass Ihre monatliche Auszahlung zu Beginn der Laufzeit minimal schrumpft, später jedoch deutlicher. Sollte der Kreditnehmer auf den vollen, im Kreditvertrag festgelegten Auszahlungsbetrag angewiesen sein, kann ggf. ein Aufschub der Zinszahlung gewährt werden. Frühestens ist dies nach Vorlage des Leistungsnachweises machbar, der Zinsaufschub endet zwangsläufig mit dem Beginn der Tilgungsphase.

Wichtig: Es fällt im Zuge des Vertragsabschlusses eine einmalige Aufwandsentschädigung an, sie beträgt EUR 238 und wird zusammen mit dem Kredit in der Tilgungsphase zurückgezahlt. Es entstehen keine weiteren Kosten.

Antragstellung

Für die Beantragung des KfW Studiendarlehens benötigen Sie die folgenden Unterlagen:

  • ausgefüllter Antrag
  • noch nicht unterschriebenes Rahmenvertragsangebot
  • Studienbescheinigung
  • Personalausweis oder Reisepass + Meldebestätigung
  • inländischer Kontonachweis (beispielsweise durch Vorlage einer Kreditkarte oder Maestrokarte)
Mit diesen Unterlagen müssen Sie sich zu einem der (überregionalen) Vertriebspartner der KfW Bank begeben: zum Beispiel der Commerzbank, der HVB-HypoVereinsbank, MLP Finanzdienstleistungen AG, Santander Consumer Bank oder der Targobank - möglich ist auch einer der regionalen Vertriebspartner.

Das Antragsformular zum Download finden Sie hier: KfW Formularserver - Studienkreditantrag

Ähnliche Beiträge: