Option Fair im Test – solide und seriös

Die Marke Option Fair gehört zu der weltweit agierenden Mika Holding, die auch im Handelsregister eingetragen ist. Das Unternehmen hat seinen Sitz auf den britischen Virgin Islands. Großen Wert legt man auf die Benutzerfreundlichkeit, vor allem auch für Neulinge auf dem Gebiet von binären Optionen.

Option Fair stellt viele Instrumente zur Verfügung

Bei erfolgreichem Handelsvorgang kann bei Option Fair mit einem möglichen Gewinn von bis zu 85 % gerechnet werden. Tritt der Fall „out of the money“ ein, ist es bei Option Fair immerhin noch möglich, bis zu 15 % des Einsatzes wiederzubekommen. Profis können bei Option Fair auch ein sogenanntes Gold- oder Platinkonto eröffnen.

So kann die Gewinnspanne noch einmal gesteigert werden. Gewinne von bis zu 89 % sind auf diese Weise möglich. Ist abzusehen, dass ein Handel verlustreich endet, kann dieser vorzeitig beendet werden. Der Kunde wird von Option Fair zu jeder Zeit über den möglichen Rückkaufswert informiert.

Der minimale Einsatz für einen Trade liegt bei 20 Euro, der maximale bei 1.000 Euro. Bei Option Fair ist es möglich, mehrere Trades gleichzeitig laufen zu lassen, diese dürfen den Einsatz von 2.000 Euro zur gleichen Zeit jedoch nicht überschreiten.

Die Trades können bei Option Fair viertelstündlich, halbstüdlich oder zum Tagesende beendet werden, das entscheidet der Kunde für sich selbst. Für weitere Erfahrungen zu Option Fair empfehlen wir, einen weiteren Fachmännischen Testbericht, welchen Sie unter http://www.60sekunden.com/optionfair-erfahrungen/ erreichen.

Risikoversionen für erfahrene Trader

85 % bis 89 % erscheinen vielen erfahrenen Tradern als eher gering. Aus diesem Grund bietet Option Fair erfahrenen Tradern auch die Möglichkeit, die Risikogrenze zu überschreiten.

Die Voraussetzung für einen höheren Gewinn ist, dass ein Trade „in the money“ abgeschlossen wird. Auf diese Weise können Gewinner erzielt werden, die im dreistelligen Prozentbereich liegen, zum Teil über 300 %. Diese Risikoversionen heißen bei Option Fair „High/Low“, „High Yield-Treffer“ und „High Yield-Grenze“.
  • Call/Put Handel: beim Handel mit binären Optionen geht es darum, ob sich der Kurs innerhalb einer bestimmten Zeit nach oben oder unten entwickelt. Bei der Risikovariante ist es ähnlich. Der Unterschied liegt darin, dass auch auf die Quote gesetzt wird. Treten hohe Kursschwankungen auf, erhöht sich das Risiko, aber auch die Gewinnchance.
  • One Touch Handel: bei dieser Variante geht es nicht darum, ob ein Kurs steigt oder sinkt, sondern ob eine gewissen Summe erreicht wird. Wird diese Summe erreicht, hat der Kunde einen Treffer erzielt. Bei der Risikoversion des One Touch Handels sind die Abstände der Schätzwerte höher. Somit sinkt aber auch die Möglichkeit auf einen Treffer. Liegt der Kunde aber richtig, können Gewinne von bis zu 360 % des Einsatzes erreicht werden.
  • Boundary Handel: hier wird auf einen bestimmten Preisrahmen gesetzt, der nicht überschritten werden darf. Bei der Risikovariante muss diese Preisgrenze überschritten werden. Das Preisniveau liegt deutlicher weiter vom Ausgangspunkt entfernt.

Option Fair bietet einen Bonus für Neukunden

Option Fair bietet für Neukunden ein Bonusprogramm an. Der Bonus liegt im Bereich von 10 % bis 30 % und kann sofort für alle Trades genutzt werden. Die Auszahlung kann erfolgen, nachdem der Bonuswert 40fach erreicht wurde. Mehr als 1.500 US-Dollar kann auf eine Ersteinzahlung nicht erhalten werden.

Bei Option Fair können drei verschiedene Kontotypen eröffnet werden: Standard, Gold und Platin. Die Art des Kontos richtet sich nach dem Ersteinzahlungsbetrag. Der Minimalbetrag liegt hier bei 200 US-Dollar. Die Einsätze auf dem Tradingkonto können per MasterCard, Visa-Card, Maestro-Card oder Western Union Card geregelt werden.

Kundenservice bei Option Fair

Option Fair ist ein sehr kompetenter Broker für binäre Optionen. Die Mitarbeiter des Unternehmens sind über die Webseite per E-Mail oder Livechat erreichbar. Option Fair kann auch telefonisch erreicht werden. Eine genaue Information über die Zeiten, in denen das Unternehmen telefonisch erreicht werden kann, fehlt aber. Ratsam ist, sich vor Eröffnung eines Kontos darüber zu informieren, wann der Telefonsupport erreichbar ist. Somit ist gewährleistet, dass bei eventuell auftauchenden Problemen auch ein Ansprechpartner verfügbar ist. Der Support ist noch nicht in deutscher Sprache verfügbar, lediglich auf Englisch, beziehungsweise in vier anderen Landessprachen.