Kredit in Schweizer Franken aufnehmen

Die Schweiz ist in den Köpfen fest verankert als das Land, in dem sich sämtliche Geldgeschäfte vorteilhafter als in Deutschland abwickeln lassen - das gilt nicht nur für das berühmte Schweizer Bankkonto, sondern vor allem auch für Kredite aus der Schweiz. Dabei muss man jedoch unterscheiden zwischen den Darlehen ohne Schufa, die nicht in der Schweiz angeboten werden, sondern sich ausschließlich an Kunden in Deutschland richten, und tatsächlichen Krediten von Schweizer Banken.

Die schufafreien Schweizer Kredite werden in Euro ausgegeben und mittels Kreditvermittlung in Deutschland angeboten - es ist zwar auch möglich, sich direkt an eine kreditgebende Schweizer Bank zu wenden und nach einem Schweizer Kredit zu fragen, doch sollte man sich hierfür gut auskennen und die Lage mehr oder weniger bereits sondiert haben.

Einen Kredit in Schweizer Franken findet man hingegen nicht bei den gängigen Kreditvermittlungen in Deutschland, die in ihrem Portfolio auch die Schweizer Kredite ohne Schufa aufführen, sondern nur direkt bei einer Schweizer Bank.

Im Grunde handelt es sich bei einem Kredit in Schweizer Franken weniger um eine Finanzierung, als vielmehr um eine Geldanlage, die hochspekulativ ist. Gesetzt wird dabei auf Kursschwankungen, die zum Ende der Vertragslaufzeit eine positive Auswirkung auf den zurückzuzahlenden Kreditbetrag für den Kunden haben.

Alle Spekulationen mit Währungskursen sind hochriskant, und empfehlen sich auf keinen Fall für Anleger, die von derlei Geschäften wenig bis keine Ahnung haben, Verluste nicht verschmerzen können und/oder ihre Geldanlagen nicht ständig im Auge behalten können.

Das Gleiche gilt im Grunde dann, wenn der Kredit in Schweizer Franken tatsächlich als Finanzierung und nicht als Geldanlage gedacht ist - Sie müssen den Wechselkurs und damit natürlich das Währungsrisiko immer mit einkalkulieren, wobei „einkalkulieren“ in Anführungszeichen zu setzen ist, da sich ins besondere für Laien Währungsschwankungen oft überraschend ergeben, und diese nicht darauf vorbereitet sind. Die Kursschwankungen können sich sowohl zu ihrem Vorteil, als auch zu ihrem Nachteil entwickeln.

Außerdem ist die Relevanz von Krediten in CHF nicht ganz gegeben, denn die Konditionen für Kredite in der Schweiz unterscheiden sich im Grunde nicht wesentlich von den in Deutschland gebotenen Zinsen und Kreditkonditionen.

Die Schufa wird zwar nicht befragt, dafür wird die Bonität mittels Kontoauszügen, Lohnabrechnungen, Haushaltsrechnung etc. genauso überprüft, wie bei deutschen Banken bzw. Darlehen in Euro auch.