Bank Rating bei Kredit für Selbständige

Ein Rating erfolgt zwangsläufig bei einer Kreditvergabe. In diesem Rating wird der Kreditnehmer quasi von der Bank bewertet, das heißt, das Kreditinstitut versucht abzuschätzen, inwiefern der Kreditnehmer überhaupt in der Lage ist, das ihm ggf. geliehene überhaupt an die Bank zurückzuzahlen. Das Rating kommt also gewissermaßen einer Begutachtung der Bonität gleich.

Das Wort „Rating“ stammt vom englischen „to rate“ - beurteilen, einschätzen ab. Bei Selbständigen wird in diesem Rating nicht nur die Bonität bzw. die Kreditwürdigkeit des Kreditnehmers überprüft, sondern eben auch das jeweilige Unternehmen, das er leitet. Je besser der Unternehmer mit seiner Bonität und seinem Unternehmen dabei abschneidet, desto niedriger stuft die Bank auch das Risiko ein, das Geld nicht zurück zu bekommen.

Übersetzt heißt das für den Kredit für Selbständige, dass bei einem guten Rating die Zinsen bzw. Konditionen auch günstiger sind, als bei einem schlechteren Rating. Denn umgedreht führt eine schlechte Bewertung seitens der Bank zu verschlechterten Kreditkonditionen oder sogar zur Verweigerung der Kreditzusage.

Das Rating befasst sich konkret mit der wirtschaftlichen Situation des Selbständigen, der Managementqualität und der Organisation des Unternehmens, der aktuellen und künftigen Unternehmenssituation am Markt, der bestehenden Kundenbeziehung zwischen Kreditnehmer und Sparkasse bzw. Hausbank, der Unternehmensplanung und der Unternehmensentwicklung sowie bei Existenzgründung die Aussicht auf Erfolg des entwickelten Konzepts.

Wenn der Selbständige bei der Bank vorspricht, um um die Finanzierung einer Wachstumsinvestition zu bitten, so muss er die Jahresabschlüsse, die bis zu diesem Zeitpunkt vorliegen, der Bank zur Durchsicht überreichen und damit quasi beweisen, dass sein Unternehmen gut läuft.

Existenzgründer hingegen müssen mit ihrem Unternehmenskonzept überzeugen, das sie am besten in Form eines Businessplans vorlegen. Wie man am besten einen Businessplan erstellt und worauf zu achten ist, haben die Experten von blkk.de hier für Sie zusammengefasst: Businessplan erstellen.

Auch dem Selbständigen selbst hilft das Banken Rating dabei, das eigene Unternehmen besser zu beurteilen bzw. erkennen zu können, wie gut das jeweilige Unternehmenskonzept jeweils wirklich ist. Entsprechend sollten Unternehmer das Rating, das die Banken im Zuge eines Kreditantrags erstellen, nicht nur als Hürde wahrnehmen, sondern eben auch als einen „Unternehmenscheck“, mit dessen Hilfe sich feststellen lässt, wo Potenziale und Risiken des Unternehmens liegen.