Darlehen ohne Bonität

Aus dem unterschiedlichsten Anlass kann sich ein Finanzierungsbedarf ergeben - so zum Beispiel zur Existenzgründung, für einen Autokauf oder für den Hausbau. Ein Darlehen ohne Bonität zu erhalten, ist jedoch nicht wirklich leicht - doch „Bonität“ ist ein relativer Faktor, der von Banken und potentiellen Kreditnehmern unterschiedlich bewertet werden.

Viele Verbraucher sind zum Beispiel der Meinung, eine negative Schufa Auskunft ist gleichbedeutend mit einer schlechten Bonität - dem ist allerdings nicht so. Grundsätzlich wird in der Kartei der Schufa alles Mögliche eingetragen, sowohl positive als auch negative Merkmale.

Auch wiegen manche negativen Einträge schwerer, als andere - zum Beispiel stellt sich ein laufender Immobilienkredit in aller Regel als belastender heraus, als ein oder zwei Handyverträge. Wichtig ist natürlich auch immer die Höhe des Einkommens - wobei unabhängig von der Höhe Angestellte bzw. Beamte durchweg besser bei der Kreditvergabe wegkommen, als Selbständige bzw. Freiberufler.

Die besten Karten hat man, auch wenn vielleicht nicht immer die verlockendsten Konditionen angeboten werden, bei der eigenen Hausbank, zu der generell und unabhängig von der Bonität der erste Gang führen sollte, um das dort erhaltene Angebot mit Angeboten von anderen Banken vergleichen zu können.

Bei schlechter Bonität ist die Hausbank deswegen eher von Vorteil, weil hier der eventuelle Kreditnehmer einen größeren Verhandlungsspielraum hat - natürlich abhängig davon, seit wann die Kundenbeziehung schon besteht und wie zuverlässig sich der Kunde bei vergangenen Absprachen, also zum Beispiel bei einer geduldeten Überziehung des Dispokredits, gezeigt hat.

Es ist übrigens ein Irrglaube, dass Schweizer Kredite Darlehen aus dem Ausland sind - auch hier wird natürlich die Bonität des Kreditantragstellers überprüft, und zwar anhand der letzten Lohnabrechnungen und Kontoauszüge der letzten drei Monate. Der Unterschied zu einem Darlehen bei einer deutschen Bank ist nur, dass keine Schufaauskunft eingeholt wird, dafür jedoch sind die Schweizer Kredite auch nur für Angestellte oder Beamten, und nicht für Selbständige, Rentner, Arbeitslose oder Freiberufler vorgesehen.

Ohne Bonität wird es schwierig, ein Darlehen zu erhalten - wenn man einmal von unseriösen Angeboten absieht. Denn leider sind nicht alle Kreditangebote als seriös zu verstehen - Abstand nehmen sollte man zum Beispiel in aller Regel von Angeboten, die ungefragt herangetragen werden, oder bei denen der Vermittler bzw. die vermeintliche Bank Gebühren in Vorauszahlung verlangt.