Strategien für Binäre Optionen

Der Handel mit Binären Optionen ist besonders für Anfänger reizvoll. Diese Handelsform ist relativ einfach und in kurzer Zeit zu verstehen. Bevor es losgeht, sollten einige Tipps eingeholt werden, die den Start erleichtern. Grundsätzlich kann man sagen, dass eine Binäre Optionen Strategie als Basis für das Handeln benötigt wird. Legt sich der neue Investor keine Strategie bereit, so wird der Handel zum reinen Glücksspiel. Es besteht dann außerdem die Gefahr, dass der Handel von Gefühlen geleitet wird und das kann auf Dauer den Erfolg wesentlich beeinträchtigen. Ein guter Start ist demnach die Information über die verschiedenen Strategien, die eingesetzt werden können.

Hier sollte man mit den drei Hauptstrategien beginnen:
  • Absicherungsstrategie
  • Trendfolgestrategie
  • Volatilitätsstrategie
Von diesen Beispielen ist Neueinsteigern die Trendfolgestrategie besonders ans Herz zu legen.

Die Trendfolgestrategie im Detail

Da sich die Trendfolgestrategie großer Beliebtheit und Bekanntheit erfreut, wird sie Anfängern gern als Einstiegsbasis empfohlen. Ein bekannte Sprichwort beschreibt die Funktion dieser Strategie am besten: „The trend is your friend“. Diese Weisheit soll unterstreichen, dass es ratsam und erfolgversprechend ist, wenn man der Tendenz der breiten Masse folgt. Es wird angenommen, dass ein Markttrend durchaus weiter anhält. Eine Trendumkehr ist eher selten zu beobachten.

Es gilt zunächst zu üben, einen vorhandenen Trend zu erkennen. Ideal ist der Zeitpunkt, wenn der Trend noch frisch entstanden ist. Neue Trends sind allerdings schwerer auszumachen, als Trends, die schon eine Weile zu erkennen sind. Grundsätzlich ist es so, dass Aufwärtstrends ebenso gut zu erkennen sind, wie Abwärtstrends. Als Einsteigertipp wird gern das Einzeichnen von Trendlinien gegeben. Dieses vereinfacht das Aufspüren von Trends. Das Einzeichen gestaltet sich recht einfach: Es werden die Hochpunkte verbunden, wenn es sich um einen Abwärtstrend handelt und die Tiefpunkt, wenn es um einen Aufwärtstrend geht.

Die Volatilitätsstrategie und die Absicherungsstrategie

Die Volatilitätsstrategie eignet sich, wenn man mit der Trendfolgestrategie nicht weiterkommt. Die Erfolge dieser Strategie liegen im Ausnutzen von großen Kursschwankungen. Die Richtung ist in diesem Fall nicht wichtig. Der Trader muss beobachten, wann eine große Kursbewegung eintreten kann. Dies kann anhand von Bilanzzahlen o.ä. abgeschätzt werden.

Händler arbeiten bei dieser Strategie mit Call- und Put-Optionen. Die Absicherungsstrategie ist für Binäre Optionen eher nicht geeignet und dient zum Großteil der Absicherung anderer Positionen, wie zum Beispiel beim Forexhandel. Weiterführende Informationen zum Thema Binäre Optionen finden Sie auf www.binaere-optionen.de.