Kredit für Akademiker beantragen

Durch die Weiten des Internets geistert immer wieder der so genannte „Akademikerkredit“, der prinzipiell mit dem Beamtenkredit oder dem Kredit für Zeitsoldaten bzw. Berufssoldaten vergleichbar ist. Im Grunde jedoch handelt es sich dabei schlicht und ergreifend um einen Kredit für Arbeitnehmer, die eine feste und sichere Arbeitsstelle vorweisen können. Der Kredit für Akademiker wird sowohl im Internet vergeben, als auch traditionell bei Sparkassen und Banken vor Ort.

Der Kredit für Akademiker zeichnet sich in aller Regel dadurch aus, dass die Zinsen nicht variabel, sondern festgeschrieben sind, was dem Kreditnehmer gewissermaßen Planungssicherheit verschafft.

Im Internet, so zum Beispiel bei Financescout24, wird der Akademikerkredit mit einer Laufzeit von 12, 15 oder auch 20 Jahren angeboten. Je nach Kreditbetrag, der zwischen 10.000 und 60.000 Euro liegen kann, wird die Laufzeit und somit auch die monatliche Kreditrate, die zur Tilgung des Darlehens gezahlt werden muss, individuell festgelegt.

Bei Financescout24 ist es hinsichtlich des Darlehens für Akademiker allerdings Voraussetzung, dass keine anderen Ratenkredite neben dem Darlehen bestehen, wobei ein Akademikerkredit aber auch zur Umschuldung genutzt werden kann, und entsprechend laufende Kredite in einem neuen großen Kredit zusammengefasst werden. Voraussetzung ist weiterhin, dass der Akademiker bereits seit fünf Jahren beim gleichen Arbeitgeber fest beschäftigt ist, das Höchstalter für den Akademikerkredit beträgt 58 Jahre.

Grundsätzlich jedoch ist ein Kredit für Akademiker kein klar umrissener Begriff - gemeint ist damit vielmehr, dass die Banken und Sparkassen bei Personen, die studiert haben und nun in ihrem studierten Beruf eine feste Anstellung gefunden haben, davon ausgehen, dass sie über eine entsprechend gute Bonität verfügen, oder anders gesagt: nach Beamten bzw. unkündbaren Angestellten im öffentlichen Dienst sind Akademiker der Banken liebste Kunden.

Grundsätzlich wird aber auch bei Akademikern und Beamten die Bonität genauer geprüft, das heißt, die Bank will sichergehen, dass die Ausgaben die monatlichen Einnahmen nicht übersteigen, denn somit wäre der Kreditnehmer nicht in der Lage, das Darlehen wie vertraglich festgelegt zurückzuzahlen.

Im Gegensatz zu anderen Arbeitnehmern oder Selbständigen betrachten die Banken allerdings das absolut sichere Einkommen, vor allem bei Beamten, als Sicherheit, und verzichten dafür gegebenenfalls auf andere bankübliche Sicherheiten wie zum Beispiel eine Lebensversicherung, wie sie bei anderen Kreditnehmern häufig gefordert wird.