Augen auf beim Autokauf – Widerruf des Leasing- oder Kreditvertrages beim Auto

Der sogenannte Widerrufsjoker, der vor allem bei fehlerhaften Immobiliendarlehen verwendet wurde, führte zu größeren Ersparnissen vieler Kunden. Die älteren – und in erster Linie teureren Kredite – konnten gekündigt werden und die Verbraucher profitieren von Darlehen mit den aktuell niedrigen Zinsen. Aber das ist nicht das einzige betroffene Segment der Finanzdienstleistungen. Es tauchen auch Fehler in den Verträgen verschiedener Anbieter von Leasing- und Finanzierungsverträgen für Autos auf. Demnach ist auch bei derlei Verträgen ein vorzeitiger Ausstieg möglich. Warum das so ist und wie man einen Leasingvertrag widerrufen kann, erfahren Sie in diesem Artikel. Mann in Anzug zerreißt einen Vertrag Ist auch Ihr Vertrag in puncto Widerrufsrecht fehlerhaft, ist es ein Leichtes, die Vereinbarung für nichtig zu erklären. Bildquelle: nito – 162854627 / Shutterstock.com

Die Ersparnis ist nicht zu vernachlässigen. Während aktuelle Kredite sehr niedrige Zinsen aufweisen, sind die alten Verträge noch mit einem deutlich höheren effektiven Jahreszins versehen. Die Verbraucher können daher dank des Widerrufjokers mehrere tausend Euro sparen. Lohnenswert ist dies natürlich vor allem bei Immobilienkrediten aufgrund der hohen Darlehenssumme.

Aber auch bei der Autofinanzierung sollten Sie einen Blick ins Kleingedruckte wagen, um eventuell von niedrigeren Zinsen zu profitieren. Um sich über aktuelle Kredite zu informieren, eignen sich zunächst Finanz-Ratgeber, die zum einen die Interessenten über die Finanzierung aufklären und zum anderen zahlreiche Angebote miteinander vergleichen.

Was ist der Widerrufsjoker?

Bei den meisten Geschäften steht den Verbrauchern in Deutschland gesetzlich ein Widerrufsrecht zu, dass in der Regel auf 14 Tage befristet ist. Dieses Recht wird grundsätzlich im Vertrag unter der Widerrufsbelehrung festgehalten. Die Frist beginnt ab dem Zeitpunkt, zu dem der Verbraucher korrekt über sein Widerrufsrecht aufgeklärt wurde.

Bei den Finanzierungsverträgen, in denen die Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist, beginnt daher die Widerrufsfrist nicht und es besteht quasi ein stetiges Widerrufsrecht während der Vertragslaufzeit. Dies wird in den Medien, aber auch von Fachleuten immer wieder als Widerrufsjoker bezeichnet.

Derartige Fehler wurden nun nicht nur in Darlehensverträgen für Immobilien entdeckt, sondern auch bei anderen Finanzdienstleistungen. Auch bei der Autofinanzierung haben viele Finanzdienstleister fehlerhaft gearbeitet. Dazu zählen unter anderem folgende Banken:
  • BANK11 – Die Autobank
  • Santander Consumer Bank
  • Targobank
  • Commerz Finanz GmbH
Da viele Autofinanzierungen direkt von den Banken der Autohersteller übernommen werden, sind auch zahlreiche Verträge der Autobanken betroffen:
  • Alfa Romeo Bank
  • Audi Bank
  • Auto Europa Bank
  • Fiat Bank
  • Ford Bank
  • Honda Bank
  • Mercedes-Benz Bank
  • Lotus Financial Services
  • Opel Bank
  • Renault Bank
  • Toyota Kreditbank GmbH
  • Volkswagen Bank

Gilt für meinen Vertrag das Widerrufsrecht noch?

Gute Chancen haben Sie, wenn Ihr Vertrag nach dem 11. Juni 2010 abgeschlossen wurde. Vor allem bei Geschäften, die nach diesem Datum eingegangen wurden, konnten Anwälte Fehler in den Verträgen feststellen. Es gibt verschiedene Details, die eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung belegen. Klären Sie in Ihrem Fall die Möglichkeit des Widerrufs mit einem fachkundigen Anwalt. Einige Beispiele für vertragliche Fehler sind:
  • Verstoß gegen das Deutlichkeitsgebot:
Die Informationen müssen klar und verständlich sein. Das bedeutet auch, dass das Kleingedruckte nicht zu klein sein darf. Allgemeine Geschäftsbedingungen in der Schriftgröße 6 sind bereits schwer zu lesen.
  • Fehlende Informationen:
Wenn wichtige Informationen fehlen, führt das nicht unbedingt zu einer Aufklärung des Kunden. Die Art des Darlehens oder der Kaufpreis des Fahrzeuges müssen zum Beispiel enthalten sein.
  • Fehlerhafte Informationen:
Wenn die Details in den Verträgen zwar vorhanden sind, aber Fehler aufweisen, kann ebenfalls ein Widerruf möglich sein. Falsche Finanzierungsdetails wie bei der Höhe der Raten oder Ähnlichem sind bereits vorgekommen.
  • Widerruf für gewerbliche Kunden:
In der Regel steht gewerblichen Kunden kein Widerrufsrecht zu, jedoch haben einige Banken kaum oder keine Unterschiede bei den Verträgen für private und gewerbliche Kunden gemacht. Enthält Ihr gewerblicher Leasing- oder Kreditvertrag eine Widerrufsbelehrung, haben Sie ebenfalls die Chance, den Joker zu ziehen.

Die Vorteile des Widerrufs

Vor allem im Zuge des Dieselskandals und den damit verbundenen Wertverlusten sind Kfz-Halter ungehalten. Aber auch Personen, die andere Motive haben, können vom Autokauf zurücktreten. Wenn Sie Ihren Kredit- oder Leasingvertrag widerrufen, erhalten Sie die geleisteten Zahlungen zurück. Das gilt für die Anzahlung als auch für die Kredit- bzw. Leasingraten. Das Auto müssen Sie natürlich zurückgeben und die Zinsen darf die Bank ebenfalls behalten. Dennoch lohnt sich solch ein Widerruf in vielen Fällen.

Nutzungsentschädigung beim Widerruf

Bei Verträgen, die bis zum 12. Juni 2014 abgeschlossen wurden, muss man jedoch die Nutzungsentschädigung beachten. Anhand der gefahrenen Kilometer wird die Nutzungsentschädigung bemessen:
  • Gefahrene Kilometer x Kaufpreis / typische Gesamtlaufleistung.
  • Als typische Gesamtlaufleistung gilt meist der Wert 250.000 km, für kleinere Autos bisweilen 200.000 und für größere 300.000.
  • Bei einem Mittelklassewagen für 35.000 Euro mit 50.000 gefahrenen Kilometern müssten Sie bei einem Widerruf also 7.000 Euro Nutzungsentschädigung zahlen.
Hier entscheiden also die gefahrenen Kilometer, ob es sinnvoll ist, von einem möglichen Widerruf Gebrauch zu machen. Bei Verträgen, die bei einem Widerruf eine Nutzungsentschädigung nach sich ziehen, muss im Einzelfall geklärt werden, ob nicht vielleicht bei einem Verkauf des Autos unterm Strich mehr Geld übrigbleibt.

Wurde der Vertrag nach dem 12. Juni 2014 abgeschlossen, haben Verbraucher darüber hinaus die Chance, dass sie keine Nutzungsentschädigung zahlen müssen. Bei derlei Verträgen ist die Chance also hoch, die gesamte bislang gezahlte Summe abzüglich eventueller Zinsen zurückzuerhalten.

Infografik mit Fakten zum Widerrufsrecht Der Widerruf kann ein Hilfsmittel in der Not sein. Darauf ist zu achten. Bildquelle: blkk.de

Wenn Sie die Rückabwicklung ihres Autokaufs in die Wege leiten möchten, suchen Sie Sich am besten Hilfe bei einem Rechtsanwalt, um den Vertrag zu prüfen. Wir empfehlen hierfür die Verwendung einer Rechtsschutzversicherung, die in der Regel die Kosten übernimmt. Wenn Sie noch keine haben, könnte jetzt der richtige Zeitpunkt sein, eine Rechtsschutzversicherung abzuschließen.

Nachdem Sie den Kaufvertrag widerrufen haben, muss die Bank den Widerruf bestätigen. Um das zu vermeiden, nimmt die Bank wahrscheinlich Kontakt mit Ihnen auf und versucht, die Situation auf einem anderen Weg zu klären. Beharren Sie dabei auf Ihr Recht und nehmen Sie erneut die Hilfe eines Rechtsanwaltes in Anspruch, wenn die Bestätigung ausbleibt.